Der Traminer Höhenweg

Mountainbike Runde über Tramin
22 km, 960 Hm, 2,5 Stunden, GPX Track

Diese Rundfahrt ist normalerweise sehr schön und nicht zu anstrengend. Heute aber war das Wetter nicht besonders (siehe Fotos), der Weg war wegen der letzten Regenfälle extrem rutschig und dann hatte ich noch einen Platten. Das war meine erste Panne seit drei Jahren auf dem Stumpjumper FSR. Sowas passiert wenn man mit zuwenig Reifendruck über eine scharfe Kante bzw Stein fährt, dann wir der Schlauch gegen die Felge gequetscht und es entstehen zwei kleine Schnitte die aussehen wir ein Schlangenbiss (Snakebite). Zum Glück hatte ich genügend Flickzeugs dabei.

Wegverlauf: Von Kurtatsch nach Graun, am Lenzenhof vorbei und weiter den Forstweg Schmiedeben hinauf bis zum ersten Weiher, von da rechst hinunter und wir stossen auf den Traminer Höhenweg. Dieser wird bald enger und durchquert im Höllental drei Bachläufe, hier ist schieben angesagt. Achtung: im Winter sind diese Stellen vereist.
Nach dem Höllental fahren wir auf dem  neuen Forstweg weiter bis zur ersten Abzweigung. Hier können wir uns entscheiden: entweder nach links über den Kalterer Höhenweg und Ziegelstadel nach Altenburg bzw. St.Anton, oder rechts zum Gummererhof. In beide Fällen kommen wir über den Forstweg Zogglerwiesen nach Graun und über dem Alten Grauner Weg nach Kurtatsch zurück.
PICT9794 PICT9797

Der Traminer HöhenwegGeorg
00

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2016 by georg weis