Südtirol von Nord nach Süd

2-Tages Tour mit dem Mountainbike, von Sterzing nach Kurtatsch
kompass

Tag 1: 61,2 KM, 1900 Hm. Sterzing, Penserjoch, Asten, Weissenbach, St.Valentin, Sarnthein
Tag 2: 67,6 km, 1880 Hm. Sarnthein, Putzer Kreuz, Möltner Kaser, Langfenn, Jenesien, Bozen, Montiggler Seen, Kalterer See, Kurtatsch

Die Idee zu dieser Tour kommt von der Seite gps-touren.ch, ich bin großteils dieser Strecken nachgefahren. Hier die Beschreibungen zu Tag 1 und Tag 2.

Tag 1: Als ich von Sterzing starte ist es bereits 10 Uhr, ziemlich spät für die Penserjoch-Straße, doch die Hitze ist gar nicht so schlimm wie ich befürchtet hatte, bloß die viele Motorräder sind sehr lästig. Zu Mittag sitze ich bereits im Alpenrosenhof am Penserjoch auf 2211 m bei Kaiserschmarrn mit Apfelmus.
Der erste Teil der Abfahrt geht der Fahrstraße entlang, dann links ab und auf einer Abkürzung nach Asten. Im Winter kommen wir regelmäßig hierher, aber der schöne Asten-Pub wird leider gerade umgebaut, und so muss ich ohne Bier weiterfahren, …naja ist vielleicht auch besser so.
Es geht weiter der Talfer entlang nach Weissenbach und hier wieder links ab und hinauf Richtung Genterer Alm, auf Forststraßen über den Kandelsberg bis zum Messnerhof (auch dieser leider geschlossen) und von da steil hinunter nach Astfeld und schließlich Sarnthein. Hier suche ich mir eine Unterkunft und werde im Bike-Hotel Olympia schnell fündig.

Tag 2: Am nächsten Morgen geht es sofort zur Sache (Einwärmen war gestern), und zwar ca 700 Hm bis zum Putzer Kreuz und weiter hinauf auf 1850m, dem höchsten Punkt für heute. Dann hinunter zur Möltner Kaser (Mittag) und weiter auf schnellen Forststraßen und Singletrails zum Parkplatz Schermoos und hinauf zum Kirchlein und Gasthaus Langfenn. Von da auf dem wunderschönen Panoramaweg zum Gasthaus Edelweiß und nach Jenesien. Jetzt geht es auf dem mir unbekannten Weg Nr. 2 sehr steil (30%) nach Bozen, ein Extremtest für die Bremsanlage.
Der Rest der Route dürfte vielen schon bekannt sein: auf dem Radweg nach Firmian und Eppan, von hier links hinauf nach Girlan und in den Motiggler Wald, zu den Montiggler Seen und schließlich durch den schattigen Wald auf Singletrails hinunter zum Kalterer See. Von da nach Tramin und Kurtatsch, dem Ziel der Tour.

Ich war in diesen beiden Tagen im Gelände praktisch alleine unterwegs, ich habe einen Biker und vielleicht insgesamt 10 Wanderer begegnet. Aber zumindest das Teilstück Langfenn – Jenesien ist an Sonntagen zu meiden, da wimmelt es nur so von Wanderern.
Der zweite Tag der Tour ist bedeutend interessanter als der erste, ich kannte zwar bereits die meisten Teilstücke, aber zusammengefasst zu dieser Tagestour wird das ganze erst richtig interessant.

…und hier einige Eindrücke, weitere Bilder auf meiner Fotoseite.
Zum Penser JochDie Talfer ganz kleinSchloss ReineggEinkehr beim Putzer KreuzAlpenroseOberhalb JenesienDreck am SteckenMontiggler SeeDer Kalterer See

GPS Daten Tag 1
GPX-Track
GPS Daten Tag 2
GPX-Track
Südtirol von Nord nach SüdGeorg
00

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2016 by georg weis