In meine Geräte kommen nur noch Eneloops

DSC_3118 Welcher Fotograf kennt das nicht: wenn man den Aufsteckblitz ein paar Wochen nicht benutzt, sind die Akkus bestimmt leer, und auch die Ersatzakkus. Das ist (war) das grosse Problem der Ni-MH Rundzellen (AA bzw AAA). Ich setze solche Akkus schon seit langem ein, angefangen bei den Ni-Cd Zellen mit 300mA bis zu den Ni-MH mit 3000mA. Die Leistung der Akkus hat sich in diesen Jahren verzehnfacht, geblieben ist aber die hohe Selbstentladung: auch bei Nichtbenutztung sind diese nach maximal ein paar Monaten leer.
Nicht so die Sanyo Enellops (es gibt inzwischen auch andere Hersteller), diese haben nach einem Jahr noch 80% ihrer Leistung, fast so wie herkömmliche Einweg Batterien. Seitdem ich diese sogenannten LSD-NiMH Akkus (low self-discharge) in meinen Blitzgeräten, Taschenlampen, GPS-Geräten, Walkie-Talkies usw einsetze, hatte ich nie mehr leere Akkus.

Nähere Details auf diesem Wikipedia Artikel.

In meine Geräte kommen nur noch EneloopsGeorg
00

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2016 by georg weis