Big Apple is watching you

imageSpekuliert wurde darüber schon länger, jetzt wissen wir es genau: unser geliebtes iPhone zeichnet ständig unsere (seine) Position auf. Die Daten werden in eine unverschlüsselte MySql Datenbank (consolidated.db) geschrieben und beim Synchronisieren auch auf den PC/Mac kopiert.
Die Position wird auch aufgezeichnet wenn das GPS ausgeschaltet ist, dann werden nämlich die Daten von Umsetzern und WLan Stationen in der Umgebung zur Positionsbestimmung herangezogen.

Es zirkuliert bereits Software im Netz, mit welchen sich die Bewegungsdaten ganz einfach anzeigen lassen. Zum Beispiel der iPhoneTracker im Bild.

Was macht Apple mit diesen Daten? bisher angeblich nichts. In Zukunft werden diese Daten wohl für personalisierte Werbung eingesetzt, bzw. verkauft.
Nun, werden viele sagen, das machen die Mobilfunkbetreiber ja schon lange, ja die müssen das ja sogar von Gesetzes wegen. Stimmt, aber erstens haben die keine so lückenlose Überwachung ihrer Kunden, und zweitens schützen die ihre Daten hoffentlich besser als Apple.

Was kann man dagegen machen? Das Ausschalten der “Ortungsdienste” reicht wie gesagt nicht aus. Aber man kann die Vorratsdatenspeicherung komplett ausschalten, indem man mit dem iPhone auf die Seite oo.apple.com surft.

IMG_0214

Big Apple is watching youGeorg
00

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2016 by georg weis