Zum Seekofel

Wunderschöne, lange Runde ab dem Pragser Wildsee
22km, 1600Hm, 7:00h

Am frühen Morgen ist es am Pragser Wildsee noch ruhig, die Parkplätze sind leer und wenn Wind und Wetter es zulassen, dann ist der See spiegelglatt, der ideale Zeitpunkt für Fotos.

Wir starten direkt am See (1530 m), gehen rechts am See vorbei und dann links vom Seekofel auf Weg Nr. 1 nach oben. Der Weg wird immer steiler, führt uns durch das Nabige Loch und schließlich zur Ofenscharte. Einige heiklen Stellen sind mit Stahlseil gesichert und an mehreren Stellen liegt jetzt (am 1. Juni) noch reichlich Schnee. Ab der Ofenscharte (2388 m) beginnt der Gipfelanstieg, der obere Teil davon ist mit Ketten gesichert. Nach diesem Steilstück geht es noch 1/2 Stunde angenehm bis zum Gipfelkreuz (2810 m). Vom See bis hierher sind es ca 3,5 Stunden.

zum 360 Grad Panorama

Der Rückweg geht zuerst auf dem Hinweg bis zur Ofenscharte und weiter zur (noch geschlossenen) Seekofelhütte. Von hier könnte man in einer knappen Stunde zur Senneshütte. Wir gehen aber auf Weg Nr. 23 hinter dem Seekofel herum über eine einsame Hochfläche bis zur Seitenbachscharte (2331 m) und dann steil hinab durch das Seitenbachtal. Auch hier liegt noch viel Schnee. Am Ausgang des Tales treffen wir auf die einzige offene Einkehr dieser Tour, die Grünwaldalm. Allerdings ist hier so viel los, dass wir gerne weitergehen und dem Trubel entfliehen.

Download file: 20200601_seekofel.gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.